CopyFX ist eine Investmentplattform zum Kopieren von Trades, die im Besitz der RoboForex Gruppe ist.
24/7 Live Support

Querkopieren


Das Querkopieren ist ein einzigartiges System für CopyFX-Anleger und Händler zur möglichen Erweiterung der Zusammenarbeit.

Was bringt es Anlegern?

Die Aktivitäten der Anleger sind nicht mehr auf jene Teilnehmer mit den gleichen Kontotypen beschränkt: das Querkopiersystem erlaubt es, sich am Konto eines nahezu jeden Händlers zu beteiligen.

Wieso ist es für Händler profitabel?

Das Querkopiersystem ermöglicht Händlern, neue Abonnenten zu gewinnen und mehr Provision für kopierte Transaktionen zu erhalten, wodurch sie mehr Gewinn erzielen.


Bedingungen zum Abonnieren im Querkopiersystem

Das Querkopiersystem bietet die Möglichkeit, das Konto eines Anlegers mit dem Konto eines Händlers zu verbinden, auch wenn ihre Konten von unterschiedlicher Art sind. Ein detaillierteres Schema über das Querkopieren ist in der folgenden Tabelle dargestellt:

Konto des Investoren

Konto des
Traders
ProCent
Pro
ECN
Prime
Pro-Affiliate
ECN Affiliate
Cent Affiliate
ProCent
Pro
ECN
Prime
Pro-Affiliate
ECN Affiliate
Cent Affiliate

- es gibt keine Einschränkungen für das Kopieren von Transaktionen.

- beim Kopieren von Transaktionen, ist der Anleger Risiken ausgesetzt, die in Zusammenhang mit den verschiedenen Arten von Spreads, Margin-Anforderungen, usw. stehen.

Was passiert, wenn sich der Kontotyp eines Traders, den Sie abonniert haben, von Ihrem unterscheidet?

Die Handelsbedingungen für die verschiedenen Kontotypen können unterschiedlich sein, z.B. die Höhe der Spreads, der Provisionen, des maximalen Hebels, und auch die Handelsinstrumente können unterschiedlich sein. Infolgedessen könnten die folgenden Dinge passieren:

  • Es kann zu Abweichungen bei den Handelsergebnissen kommen, selbst wenn die Höhe der Einzahlungen eines Traders und eines Investors gleich ist.
  • Einige Transaktionen eines Traders werden nicht auf das Konto eines Investors kopiert.

Besondere Aspekte beim Kopiervorgang zwischen Standard- und Prime-Konten

Beispielsweise abonniert ein Investor mit einem Prime-Konto einen Trader mit einem Pro-Konto. In diesem Fall hat das Konto des Investors keinen Zugang zu einem Handelsinstrument, das vom Trader verwendet wird. Daher wird diese Transaktion nicht kopiert.

Wenn ein Investor mit einem professionellen Prime-Konto Transaktionen kopiert, sind die Kurse in den meisten Fällen deutlich besser als bei den Transaktionen des Traders mit einem Standard-Konto. Ein Investor mit einem solchen Kontotyp muss jedoch aufgrund der Brokerprovision für das Handelsvolumen zusätzliche Kosten zahlen, die es beim Kontotyp des Traders nicht gibt.

Besondere Aspekte beim Kopiervorgang zwischen Cent- und Standard-Konten

Wenn Transaktionen von einem Standard-Konto auf ein Cent-Konto kopiert werden, wird das Handelsvolumen anstatt Standard-Lots in Cent-Lots kopiert. In diesem Fall wird das Handelsvolumen durch 100 dividiert. Wenn Transaktionen in entgegengesetzter Richtung (von Cent- auf Standard-Konten) kopiert werden, wir das durch einen Investor kopierte Handelsvolumen mit 100 multipliziert.

Nehmen wir beispielsweise an, ein Trader hat 10.000 US-Cents (100 USD) auf seinem Konto. Der erste Abonnent verwendet ein Cent-Konto mit 20.000 US-Cents darauf, während der zweite Abonnent ein Standard-Konto mit 20.000 USD Guthaben verwendet. Beide Abonnenten haben sich für den proportionalen Kopiermodus entschieden. Eine Transaktion des Traders in Höhe von 1 Cent-Lot wird beim ersten Abonnenten als Transaktion in Höhe von 2 Cent-Lots und beim zweiten Abonnenten als Transaktion in Höhe von 2 Standard-Lots (200 Cent-Lots) kopiert.

Anlegerkonto eröffnen Händlerkonto eröffnen